Dirigent
Juraj Valčuha
Violine
Valeriy Sokolov

Konzerthausorchester Berlin, Juraj Valčuha

Arthur Honegger - „Pacific 231“ – Mouvement Symphonique Nr. 1 (1923) - Aufführung zusammen mit dem gleichnamigen Kurzfilm von Jean Mitry (1949)
Béla Bartók - Vier Orchesterstücke op. 12
Béla Bartók - Konzert für Violine und Orchester Nr. 1
Pause
Claude Debussy - „La mer“ - Drei sinfonische Skizzen

Ob durch Maschinen, Emotionen oder in der Natur – Bewegung ist der gemeinsame Nenner der Stücke, die das Konzerthausorchester Berlin und unser Erster Gastirigent Juraj Valčuha in diesem Konzert interpretieren. Das erste der beiden Konzerte erklingt dabei im Rahmen des renommierten „musikfest berlin“. Die komponierte Lokomotivfahrt „Pacific 231“ des Schweizers Arthur Honegger samt Jean Mitrys ebenfalls gezeigtem gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahr 1949 sind inspiriert von der Liebe zu Dampfloks und ihren Rhythmen. Ebenfalls auf dem Programm: Claude Debussys drei sinfonische Skizzen „La mer“, dem berühmtesten, 1905 uraufgeführten Werk des Impressionismus in der Musik, sowie Béla Bartóks Violinkonzert Nr. 1 mit dem ukrainischen Solisten Valeriy Sokolov.