Ensemble

Musikalische Leitung
Koen Schoots
Inszenierung
Barrie Kosky
Choreographie
Otto Pichler
Bühnenbild
Rufus Didwiszus
Co-Bühnenbild
Jan Freese
Kostüme
Klaus Bruns
Dramaturgie
Simon Berger
Chöre
David Cavelius
Licht
Diego Leetz
Sounddesign
Sebastian Lipski, Simon Böttler
Tevje, Milchmann
Max Hopp
Golde, seine Frau
Dagmar Manzel
Zeitel, seine älteste Tochter
Talya Lieberman
Hodel, zweite Tochter
Alma Sadé
Chava, dritte Tochter
Maria Fiselier
Lazar Wolf, Metzger
Carsten Sabrowski
Mottel Kamzoil, Schneider
Ivan Turšić
Perchik, Hodels Verehrer
Nicky Wuchinger
Jente, Heiratsvermittlerin
Barbara Spitz
Fruma-Sara, Lazar Wolfs erste Frau / Oma Zeitel, Goldes Großmutter
Sigalit Feig
Rabbi
Peter Renz
Fedja, ein junger Russe
Jan Proporowitz
Wachtmeister
Karsten Küsters
Mendel, Sohn des Rabbi
Nikita Voronchenko
Motschach, Gastwirt
N.N.
Awram, Buchverkäufer
Matthias Spenke
Nachum, Bettler
Tim Dietrich
Schandel, Mottels Mutters
Saskia Krispin
Der Fiedler auf dem Dach
N.N.
Chorsolisten der Komischen Oper Berlin, Es spielt das Orchester der Komischen Oper Berlin.
Tänzer*innen
Shane Dickson /Davide de Biasi /Damian Czarnecki /Daniel Vliek /Michael Fernandez /Paul Gerritsen /Kai Chun Chuang /Zoltan Fekete /Christoph Jonas /Daniel Ojeda /Marcell Prét /Lorenzo Soragni

Anatevka

Produktion: Hauptbild Produktion: Titel Produktion: Zusatzinformationen »Das ist gewiss der überzeugendste – und am wenigsten klischeebeladene – Fiddler, der vorstellbar ist.« [The New York Times] Irgendwo in Osteuropa folgt im Schtetl Anatevka alles Leben streng der jüdischen Tradition. Mit dieser ringt der Milchmann Tevje. Und mit seinem Gott. Und mit dem Liebeseigensinn seiner drei ältesten Töchter – bis Pogrome das Leben der kleinen Dorfgemeinschaft bedrohen … Barrie Kosky berührt in seiner gefeierten Inszenierung über Schmerz und Freude des Lebens das Publikum im Innersten: »So darf man sich also ausgiebig erfreuen an einer Inszenierung, die prächtig unterhält. Wild wird getanzt zum kräftigen Klezmerton, den das Orchester der Komischen Oper anschlägt, angeleitet von Koen Schoots.« [FAZ]
Das Buch zu Anatevka, im englischen Original Fiddler on the Roof , verfasste Joseph Stein nach Motiven aus den berühmten jiddischen Erzählungen von Scholem Alejchem, die zwischen 1894 und 1916 unter dem Titel Tewje, der Milchmann entstanden. Jerry Bock schuf – mit über 3.000 Aufführungen allein am Broadway – eines der erfolgreichsten, aber auch tragischsten Meisterwerke des Genres. Anatevka schildert Humor und Leid herzergreifender Figuren zwischen Überlebensfreude und Katastrophe in der wahrscheinlich lebensbejahendsten Liebesverwicklungsheiratstragikomödie des 20. Jahrhunderts.

Im Repertoire seit 3. Dez 2017

Mit ausdrücklicher Genehmigung von ARNOLD PERL
Buch von JOSEPH STEIN
Gesangstexte von SHELDON HARNICK
Deutsch von Rolf Merz und Gerhard Hagen
Produziert für die Bühne in New York von Harold Prince Original-Bühnenproduktion in New York inszeniert und choreographiert von Jerome Robbins

Weiterlesen Weniger anzeigen Read more Show less Das ist gewiss der überzeugendste – und am wenigsten klischeebeladene – Fiddler, der vorstellbar ist. The New York Times #KOBAnatevka Handlung DE FR TR Das Programmheft zum Blättern
Jetzt ISSUU-Einbettung aktivieren.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschützerklärung .
var htmlsnippetextended_htmlcontent_30_DOSS0063 = ' '; var htmlsnippetextended_csscontent_30_DOSS0063 = ''; function htmlsnippetextended_jscontent_30_DOSS0063 () { } Ab Klasse 7 Gefördert von Veranstaltung teilen! Sh a ri n g is
Ca r in g ! Link kopieren Copy Link

(Fiddler on the Roof)
Jerry Bock
Musical basierend auf den Geschichten von Scholem Alejchem [1964]