- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

01.01.2018, 16:00 Uhr
Komische Oper Berlin

Happy Birthday, altes Haus!
Jordan de SouzaDirigent
Barrie KoskyModeration
Nora Friedrichs /Vera-Lotte BöckerSopran
Maria FiselierMezzosopran
Tansel AkzeybekTenor

Walzer, Polkas, Ouvertüren, Arien, Duette und Ensembles
von Johann Strauss und Jacques Offenbach
Jacques Offenbach und Johann Strauss – mit den beiden Großmeistern der Operette läutet die Komische Oper Berlin das neue Jahr ein. Und schlägt in ihrer Jubiläumsspielzeit damit zugleich den Bogen über 70 Jahre Zukunft Musiktheater in der Behrenstraße: von der Fledermaus, mit der Walter Felsenstein im Jahre 1947 das Haus eröffnete, über Offenbachs Blaubart, mit dem er einen seiner größten Erfolge feierte (und die im kommenden März in einer Neuinszenierung zu erleben sein wird) bis hin zur Schönen Helena, mit der Hausherr Barrie Kosky vor drei Jahren die Spielzeit 2014/15 fulminant eröffnete.

Da lässt es sich der Hausherr natürlich nicht nehmen, höchstpersönlich durch das Jubiläumsprogramm zu führen. Gemeinsam mit den beiden Publikumslieblingen Maria Fiselier und Tansel Akzeybek sind als musikalische Gratulanten mit Vera-Lotte Böcker und Nora Friedrichs zwei Neuzugänge im Ensemble der Komischen Oper Berlin zu erleben, begleitet und ergänzt durch Walzer und Polkas aus der Feder Johann Strauss’ vom Orchester der Komischen Oper Berlin unter der musikalischen Leitung des vielversprechenden jungen Kanadiers Jordan de Souza.

„Es lebe Champagner der Erste!“