- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

07.05.2017, 11:00 Uhr
Konzerthaus Berlin - Kleiner Saal
Matinée mit Adrian Brendel und Kit Armstrong
mit Pause

Nach seinem Auftritt als Solist mit den Wiener Philharmonikern ist Brendel-Schüler Kit Armstrong am letzten Vormittag der Hommage an Alfred Brendel ein zweites Mal bei uns zu Gast. Gemeinsam mit dem Sohn seines großen Lehrers spielt er eine Kammermusik-Matinee, die von der Renaissance bis in die Moderne führt. Der Cellist Adrian Brendel erinnert sich manchmal mit etwas Wehmut an die konzertierende Zeit im Leben seines Vaters: „Während meiner Jugend waren seine Konzerte die wichtigsten Ereignisse an meinem Horizont. Neben dem Lampenfieber, das ich für ihn empfand, bevor der erste Ton erklang, und der Euphorie eines stolzen Sohnes nach dem Auftritt schien immer eine bestimmte Energie im Konzertsaal zu schweben, eine Erwartung, daß etwas Erhebendes und Ungewöhnliches geschehen würde.“

William Byrd - Variationen über "Walsingham", für Violoncello und Klavier bearbeitet von Kit Armstrong
Johann Sebastian Bach - Sonate für Violoncello und Klavier G-Dur BWV 1027
Robert Schumann - Fünf Stücke im Volkston für Violoncello und Klavier op. 102
Pause
Béla Bartók - Rhapsodie Nr. 1 für Violoncello und Klavier Sz 88
Ernst von Dohnányi - Sonate für Violoncello und Klavier B-Dur op. 8