- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

21.03.2017, 20:00 Uhr
Konzerthaus Berlin - Großer Saal
Liederabend Piotr Beczala
Tenor: Piotr Beczala
Klavier: Helmut Deutsch

mit Pause

„Ein Jüngling liebt ein Mädchen, / Die hat einen Andern erwählt; / Der Andre liebt eine Andre, / Und hat sich mit dieser vermählt.“ Ach, die Liebe. Man ahnt schon, hier geht‘s nicht gut aus. Heinrich Heine wusste, wovon er dichtete – und Robert Schumann, wieso er Gedichte aus dessen „Lyrisches Intermezzo“ als „Dichterliebe“ vertonte. Der gefragte polnische Tenor Piotr Beczala unternimmt mit Klavierbegleiter Helmut Deutsch eine Reise von der deutschen Romantik in den europäischen Osten. Neben Dvořák und Rachmaninow sind Lieder von Mieczysław Karłowicz zu entdecken – der polnische Komponist starb nicht an Liebeskummer, sondern 1909 mit 32 Jahren durch eine Lawine beim Wintersport. Sie haben Interesse an regelmäßigen Informationen zu Konzerten mit herausragenden Sängern und Chören im Konzerthaus Berlin? Senden Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Newsletter Vokal“ an newsletter@konzerthaus.de .

Robert Schumann - „Dichterliebe“ - Liederkreis nach Heinrich Heine op. 48
Pause
Mieczysław Karłowicz - Sieben ausgewählte Lieder
Antonín Dvořák - „Zigeunerlieder“ (nach Gedichten von Adolf Heyduk) op. 55
Sergej Rachmaninow - Vier ausgewählte Lieder