- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

23.04.2017, 20:00 Uhr
Konzerthaus Berlin - Großer Saal
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Frank Strobel
Frank Strobel
Alfonso de Vilallonga "Blancanieves" - Ein Märchen von Schwarz und Weiß Film von Pablo Berger mit Musik von Alfonso de Vilallonga
Rot wie Blut
… weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz. Das spanische Schneewittchen der 1920er-Jahre muss ohne die Farbe Rot auskommen. Blut fließt dennoch in diesem leidenschaftlichen Märchendrama, das Pablo Berger 2012 als brillante Hommage an die europäische Stummfilmästhetik ins Kino gebracht hat. Carmen ist die Tochter eines berühmten Matadors, der nach einem Stierkampf im Rollstuhl endet. Die böse Stiefmutter verdammt das kleine Mädchen zu den niedrigsten Arbeiten und versucht gar, sie nach dem Tod des Vaters zu beseitigen. Doch Carmen gelingt die Flucht zu einer Schaustellertruppe kleinwüchsiger Toreros. Dort entdeckt sie ihre wahre Berufung und wird zur Königin der Corridas. Kann sie ihrem Märchenschicksal entkommen? Der bildmächtige Film vereint Phantasie, Dramatik, Humor und Emotionen mit den hinter- und bisweilen abgründigen Errungenschaften des einstigen Weimarer Kinos. Das Ganze besticht durch kristallklare Bilder zu einem opulenten Soundtrack, märchenhaft schön – nicht nur für Cineasten. Der Film erhielt in Spanien den Filmpreis in San Sebastián und 10 „Goyas“, in Hollywood ging er leer aus. Frank Strobel, dem prominenten Sachwalter für Filmmusik, ist es ein besonderes Anliegen, diesen Film und diese Filmmusik dem deutschen Publikum ans Herz zu legen.