- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

19.05.2017, 20:00 Uhr
Deutsche Oper Berlin

Sonderkonzert: Diana Damrau
Werke von Giacomo Meyerbeer

Im Anschluss an das Sonderkonzert findet eine Signierstunde mit Diana Damrau am L&P Opernshop im Parkett-Foyer statt.
Fast ein halbes Jahrhundert Operngeschichte umfassen die Opern Giacomo Meyerbeers, die im Programm des Konzerts von Diana Damrau präsent sein werden: von der frühen, noch ganz im Stil Rossinis gehaltenen EMMA DI RESBURGO bis hin zu den Spätwerken DINORAH und VASCO DA GAMA. Arien wie Dinorahs „Ombre légère“ oder Marguerites „Au beau pays de la Touraine“ markieren die letzte Blüte des Belcanto, spiegeln zugleich aber auch die Entwicklung der Romantik weg vom virtuosen Ziergesang hin zu einer lyrischeren wie dramatischeren Musiksprache. In ihrem Programm präsentiert Diana Damrau nicht nur einige der bekanntesten Arien Meyerbeers, sondern auch Raritäten wie den Ausschnitt aus seiner für Berlin geschriebenen Oper EIN FELDLAGER IN SCHLESIEN.

Auf dem Programm

Gioacchino Rossini (1792 – 1868)
Ouvertüre zu SEMIRAMIDE

Giacomo Meyerbeer (1791 – 1864)
aus LES HUGUENOTS
Kavatine des Urbain „Nobles seigneurs, salut!“

Louis Joseph Ferdinand Hérold (1791 – 1833)
Ouvertüre zu ZAMPA

Giacomo Meyerbeer
aus DINORAH
Arie der Dinorah „Ombre légère“

Richard Wagner (1813 – 1883)
Ouvertüre zu RIENZI

Giacomo Meyerbeer
aus ROBERT LE DIABLE
Kavatine der Isabella „Robert, toi que j'aime“

- PAUSE -

Giacomo Meyerbeer
aus EMMA DI RESBURGO
Arie der Emma „Sulla rupe triste e sola“

aus VASCO DA GAMA
Marche indienne

aus EIN FELDLAGER IN SCHLESIEN
Arie der Vielka „Lebewohl, geliebte Schwester“

Ouvertüre zu DINORAH

aus LES HUGUENOTS
Arie der Marguerite de Valois „Au beau pays de la Touraine … Sous mon empire“