- ein Jahr vorne sitzen
- Opern und Ballette für 10 €
- Konzerte für 8 €
- alle Vorteile für 15 € im Jahr
... Alles weitere hier

ClassicCard-Highlights Mit der ClassicCard gibt es ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn Karten zum Festpreis von 8 Euro für Konzerte bzw. 10 Euro für Oper und Ballett. Dabei sitzen Inhaber einer ClassicCard spontan ganz weit vorn. Dieses Angebot gilt, wenn an der Abendkasse noch Karten verfügbar sind. Hier einige Tipps! ... mehr
Komische Oper Berlin: »Die Gezeichneten« Eine Insel der Lust vor den Toren Genuas, verschwundene und missbrauchte Kinder der höheren Gesellschaft, ein körperlich deformierter Mäzen – das sind die Ingredienzien von Franz Schrekers Die Gezeichneten. Also: nichts für schwache Nerven – ein Psycho-Thriller der Extraklasse! Starregisseur Calixto Bieito, die international gefeierte Sopranistin Ausrine Stundyte, Peter Hoare und das einstige Ensemblemitglied Michael Nagy, mittlerweile an allen großen Opernhäusern zuhause, mit einem modern-psychologischen Meisterwerk.... ... mehr
Deutsche Oper Berlin: »Cosi fan tutte« Ferrando und Guglielmo wollen es wissen: Sind ihre Verlobten Dorabella und Fiordiligi ihnen wirklich treu oder werden sie sich den erstbesten Verehrern an den Hals werfen? Was als fragwürdige Treueprobe beginnt, wird im Verlauf von Mozarts Oper zur Reise ins Ungewisse. Am Ende stehen sie vor der Erkenntnis, dass sie mit der Ungewissheit über die eigenen Gefühle wie über die der anderen leben müssen: eine Ungewissheit, ohne deren Akzeptanz Verständnis und Liebe unmöglich sind. 26. Jan.; 9., 17. Feb. 2018 ... mehr
Staatsoper Unter den Linden: Abonnementkonzert V Im V. Abonnementkonzert der Staatskapelle Berlin steht mit Gioachino Rossini ein Komponist im Zentrum, der wie kaum ein anderer mit der italienischen Oper des frühen 19. Jahrhunderts verbunden ist. Rossini, der bis zu seinem 37. Lebensjahr bereits über 19 Opernwerke komponiert hatte, setzte neue Standards für dieses Genre, besonders auf dem Gebiet der komödienhaften Opera buffa. Unter diesen gilt »Il barbiere di Siviglia« als eine seiner beliebtesten Werke, dessen berühmte Ouvertüre weit über ihren Kontext hinaus bekannt... ... mehr
Komische Oper Berlin: »Xerxes« Der prachtvolle Zauber des Barocktheaters auf der Bühne der Komischen Oper Berlin: In der umjubelten Inszenierung des norwegischen Theatermagiers Stefan Herheim und unter der musikalischen Leitung von Barockspezialist Konrad Junghänel wird Händels Oper Xerxes zu einem Fest für Augen, Ohren und Sinne. Wieder am 9., 14.und 17. Februar 2018. ... mehr
Deutsche Oper Berlin: »Carmen« Auf beunruhigende Weise vereinen sich im Handeln Carmens darwinistische Züge mit einem rückhaltlosen Materialismus. Sie scheint archaisch und proletarisch zugleich. Diese interpretatorische Offenheit faszinieren den norwegischen Regisseur Ole Anders Tandberg. Er sieht in Carmen nicht nur die Seherin, das Lustobjekt und die Anarchistin, sondern einen Menschen, der diese Rollen aus Angst vor emotionaler Verletzung einnimmt. Ab 20. Januar 2018 ... mehr
Staatsoper Unter den Linden: »Sommertag« Seit vielen Jahren wartet eine Frau auf ihren Mann, der vor langer Zeit auf den Fjord hinausfuhr und spurlos verschwand. Als sie an einem schönen Sommertag Besuch von einer Freundin erhält, beginnt sie sich an den Tag der letzten Begegnung mit ihrem Mann Asle zu erinnern. In Rückblenden durchlebt sie abermals den Schmerz der die Beziehung prägenden Sprachlosigkeit und versucht, die Motive für sein Verschwinden zu ergründen. 2014 brachte der Münchner Komponist Nikolaus Brass mit »Sommertag« sein erstes Musiktheaterwerk... ... mehr
Konzerthaus Berlin: »Festival Baltikum: Werke von Arvo Pärt« Von der intimen Kombination Klavier und Violine mit Konzertmeisterin Sayako Kusaka bis zur opulenten Besetzung des „Te Deum“ unter Mitwirkung des Rundfunkchors – das Konzerthausorchester und Chefdirigent Iván Fischer eröffnen das Festival Baltikum (16.02. bis 25.02.) mit spannenden Einblicken in den künstlerischen Kosmos des Esten Arvo Pärt und seinen berühmten „Tintinnabuli“-Stil. Am 16. und 18.02. ... mehr
Konzerthaus Berlin: »Festival Baltikum: Nordic Pulse« Dirigent Kristjan Järvi hat eine Vorliebe für modernes Repertoire. Bei „Nordic Pulse!“ verschmilzt das Spiel des Konzerthausorchesters mit Projektionen, Licht- und Klanginstallationen zu einer Tour durch die musikalischen Großstädte des Nordens – genauer gesagt, durchs pulsierende junge Estland von heute - im Rahmen des Festival Baltikum im Konzerthaus Berlin (16.02. bis 25.02.). Am 22., 23. und 24.02. ... mehr